News Ticker

Interessant: Kaffeemaschine, die Bohnen selbst rösten kann

Werbung

Frische ist ein entscheidender Faktor, wenn es um hervorragenden Kaffeegeschmack geht. Für mehr Frische kann man auf verschiedenen Ebenen ansetzen. So gibt es inzwischen einige Kaffeemaschinen mit eingebautem Mahlwerk, sodass die Bohnen immer erst direkt vor dem Brühvorgang gemahlen werden. Aber man kann noch einen großen Schritt weiter gehen, wie ein Unternehmen aus Berlin zeigt.

Wie wäre es mit einer Kaffeemaschine, welche die Bohnen erst noch frisch röstet? Diese Idee wahr werden zu lassen, hatte sich eine Gruppe junger Unternehmer vorgenommen. In ihrem Unternehmen Bonaverde haben sie eine neuartige Kaffeemaschine entwickelt, die vor dem Mahlen und Brühen den Kaffee zunächst röstet. Im Anschluss an zwei Crowfunding-Kampagnen auf Kickstarter und Indiegogo wurde zu Wochenbeginn über die Plattform Seedmatch nach Investoren gesucht, um im B2B-Markt richtig durchstarten zu können.

Bonaverde Logo | Bild: Bonaverde

Bonaverde Logo | Bild: Bonaverde

Die Idee kommt gut an

„Innerhalb von 15 Stunden haben wir nicht nur unser damaliges Funding-Goal, sondern auch den wichtigsten Schritt, die Produktion der Maschinen, erreicht“, erinnert sich Hans Stier, Geschäftsführer der Bonaverde AG. „Über 3.000 Menschen vertrauten in unsere Idee. Ganz ohne Unterstützung aus Industrie und Handel – das ist beeindruckend. Nun wollen wir – vor der Auslieferung der ersten Maschinen im Herbst – zusammen mit unserer Community den nächsten wichtigen Schritt gehen und sie auch am Gewinn und dem großen Potenzial von Bonaverde beteiligen.“

Bonaverde - grüne Bohnen | Bild: Bonaverde

Bonaverde – grüne Bohnen | Bild: Bonaverde

Diesmal wollte Bonaverde auf www.seedmatch.de/bonaverde 500.000 Euro einsammeln. Privatpersonen können die Geschäftsidee ab einer Investitionssumme von 250 Euro unterstützen. Ab einem Betrag von 2.000 Euro bekommt der Investor automatisch eine Kaffeemaschine von Bonaverde dazu. „Mit dem Kapital wollen wir die Auslieferung in beide Zielmärkte vor Weihnachten diesen Jahres sicherstellen: Amerika UND Deutschland!“, so Hans Stier.

Bonaverde . geröstete Bohnen | Bild: Bonaverde

Bonaverde – geröstete Bohnen | Bild: Bonaverde

Es geht um mehr

Es geht allerdings nicht nur darum, ein neues technisches Gerät auf den Markt zu bringen. Nach Unternehmensangaben ist damit die „Idee eines fairen und transparenten Händlernetzwerks, um Kaffeebauern und Endverbraucher direkt und näher zusammenzubringen“ verbunden. Auf lange Sicht wolle man einen globalen „Coffee Changer Club“ etablieren, über den die Mitglieder nicht nur zu Hause, „sondern auch kostenfrei in jedem Bonaverde Outlet weltweit“ frischen Kaffee trinken können.

Bonaverde-Bohnen gemahlen | Bild: Bonaverde

Bonaverde – Bohnen gemahlen | Bild: Bonaverde

Kaffee selbst auf Knopfdruck in einer Kaffeemaschine rösten zu können, ist auf jeden Fall ein spannendes Thema. Ich hoffe, dass ich demnächst selbst einen Test durchführen und Euch hier im Blog davon berichten kann.

Werbung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen