News Ticker

Getestet: Starbucks-Kapseln für Nespresso-Maschinen

Fairtrade Espresso Roast, Guatemala Antigua, Kenya und Colombia

Werbung

Starbucks bietet die in anderen Ländern bereits seit einiger Zeit erhältlichen Kapseln für Nespresso-Maschinen nun auch in Deutschland an. Für einen Geschmackstest hat uns die Kaffeekette eine handvoll Kapseln der vier Sorten Colombia, Kenya, Guatemala Antigua und Fairtrade Espresso Roast zur Verfügung gestellt.

Starbucks-Kapseln für Nespresso-Maschinen | Foto: Redaktion

Was sagt der Anbieter über den Kaffee?

Zur jeder der vier Sorten gibt Starbucks eine kurze Geschmacks-Info:

  • Fairtrade Espresso Roast – dunkle Röstung mit reichhaltigen Karamell-Noten
  • Guatemala Antigua Espresso – medium geröstet mit Kakao- und zarten Gewürz-Noten
  • Kenya Espresso – medium geröstet und fruchtig, kann gut auf Eis serviert werden
  • Colombia Espresso – medium geröstet, mit nussigen Aromen

Starbucks-Kapseln für Nespresso-Maschinen | Foto: Redaktion

Unser Geschmackstest

Fairtrade Espresso Roast: Duftet säuerlich-würzig und schmeckt intensiv würzig und malzig. Gut gefallen mir seine Getreidenoten und der leicht pfeffrige Eindruck. Im Nachklang wirkt dieser Espresso etwas rauchig und (wenn man erst mal darauf achtet sogar) ein wenig süßlich. Das passt sehr schön zum schweren, vollmundigen Gesamteindruck.

Guatemala Antigua Espresso: Hat einen sehr intensiven, aber schwer bestimmbaren Duft – leicht süßlich-würzig, sehr ansprechend. Auffällig im Test waren die üppige Crema und das leicht mineralische Mundgefühl. Die Starbucks-Sorte Guatemala Antigua schmeckt würzig-pfeffrig-schokoladig, leicht rauchig und etwas bitter (Röstnoten sind gut warhnehmbar), aber nicht zu bitter – auch dank der vielfältigen weiteren Geschmackseindrücke. Die Kakaonoten sind leider etwas schwach ausgeprägt. Ich mag die Sorte, weil sie so kräftig wirkt.

Kenya Espresso: Duftet fruchtig-säuerlich, ein wenig süßlich, erinnert an Trauben, außerdem etwas würzig. Sie schmeckt fruchtig und ziemlich säuerlich (auf angenehme Art), außerdem leicht milchig-süßlich mit dezenten Getreidenoten. Mir gefällt der leicht scharfe Nachklang.

Colombia Espresso: Duftet beerig-säuerlich, erinnert an Wein. Der Kaffee schmeckt fruchtig-säuerlich, schwach-cremig, etwas rauchig und erzeugt ein leicht raues Mundgefühl. Von den nussigen Aromen, die der Anbieter dieser Sorte zuschreibt, merke ich leider nur wenig. Soweit es um meine Vorlieben geht, ist Colombia eindeutig die schwächste Sorte der Gruppe.

Sorte Colombia: Starbucks-Kapseln für Nespresso-Maschinen | Foto: Redaktion

Was sonst noch wichtig ist

In puncto Kompatibilität machten die Starbucks-Kapseln für Nespresso-Maschinen insgesamt einen guten Eindruck. Bei der Sorte Fairtrade Espresso Roast war ich jedoch von der geringen Füllmenge in der Tasse ein wenig enttäuscht.

Bei einer Kapselsorte war die Füllmenge zu gering | Foto: Redaktion

Starbucks betont, dass gebrauchte Kapseln in den Filialen abgegeben werden können. Dafür werden sogar kostenlos spezielle Recyclingbeutel angeboten.

Wo bekommt man die Kapseln?

Online und in den Kaffeebars von Starbucks.

Starbucks-Kapseln für Nespresso-Maschinen | Foto: Redaktion

Preis im Testzeitraum

Packungen mit 20 Kapseln kosten online 7,90 Euro, Packungen mit 50 Kapseln 18,95 Euro und Packungen mit 100 Kapseln 36,95 Euro.

Fazit

Die Kapseln von Starbucks überzeugen durch eigenständige Profile und einen jeweils intensiven Geschmack.

Werbung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen