News Ticker

Tchibo Nueva Linda im Geschmackstest

Privat Kaffee Rarität No. 2/2017

Werbung

Wir haben Mitte Juni und erst jetzt bringt Tchibo die zweite Privat Kaffee Rarität 2017 in die Filialen. Die Kaffeebohnen kommen von einer Finca in der Sierra Madre in Mexiko. Für die Transparenz: Der Anbieter hat uns eine Packung zum Testen zur Verfügung gestellt.

Privat Kaffee Rarität Nueva Linda von Tchibo | Foto: Redaktion

Was sagt der Anbieter über den Kaffee?

Bei den Privat Kaffee Raritäten nennt Tchibo stets die genauen Anbaugebiete. Im aktuellen Fall handelt es sich um die familiengeführte Finca Nueva Linda, am Rande des Reservats El Triunfo in der Region La Concordia im Süden von Mexiko. Durch starke Pazifikwinde gelangt so viel Feuchtigkeit in die Vulkanlandschaft, dass die mit Regenwald bedeckten Hänge gute Bedingungen für den Kaffeenanbau bieten: Auf einer Höhe von etwa 1.400 Metern herrscht tropisches Klima mit Durchschnittstemperaturen von 18 bis 22 Grad und regelmäßigen Regenfällen.

Laut Tchibo ist Nueva Linda leicht würzig mit einem feinen Hauch von Granatapfel.

Blick auf die Bohnen der frisch geöffneten Packung Nueva Linda | Foto: Redaktion

Unser Geschmackstest

Die frisch geöffnete Packung verströmt einen würzigen Duft, fruchtig-süßlich wie getrocknete Trauben und kaum säuerlich. Tchibo verkauft Nueva Linda als limitierte „Filterkaffeespezialität“.

Nueva Linda schmeckt aus der Stempelkanne sehr gut. | Foto: Redaktion

Das ist sinnvoll, denn für die Zubereitung als Espresso kann ich diesen Kaffee nicht empfehlen; er schmeckt dann doch etwas zu sauer. Das gilt allerdings nicht für einen verlängerten Espresso. Als Lungo schmeckt mir Nueva Linda auch aus dem Vollautomaten sehr gut.

Als Espresso ist Nueva Linda etwas zu säuerlich. Bereitet den Kaffee lieber als Lungo zu! | Foto: Redaktion

Frisch aufgebrüht duftet die neue Privat Kaffee Rarität wie heiße Kirschen oder heißer Fruchtkuchen mit Rosinen und Äpfeln. Sehr ansprechend! Geschmacklich geht es nicht ganz so fruchtig zu. Für einen Moment ist der Filterkaffee zwar sehr fruchtig, geradezu spritzig, allerdings ohne unangenehm säuerlich zu werden. Gleich danach schmeckt der Kaffee ziemlich herb, obwohl er vom Gesamteindruck her mild wirkt.

Tchibo Nueva Linda im Geschmackstest | Foto: Redaktion

Was sonst noch wichtig ist

Die Bohnen stammen aus nachhaltigem Anbau. Die Finca Nueva Linda wurde von der Rainforest Alliance zertifiziert.

Die Privat Kaffee Rarität trägt das Siegel der Rainforest Alliance | Foto: Redaktion

Preis im Testzeitraum

Tchibo verkauft Nueva Linda in Form ganzer Bohnen zum Preis vom 10,98 Euro pro Pfund.

Nueva Linda von Tchibo | Foto: Redaktion

Fazit

Nueva Linda ist das Richtige für Euch, wenn Ihr Euren Kaffee würzig-herb und leicht fruchtig, aber gleichzeitig mild und säurearm mögt.

Werbung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen