News Ticker

Gourmesso: Colombia Arabica Mezzo und Lungo Italico Forte im Geschmackstest

Werbung

Seit Mitte Juli bietet Gourmesso zwei neue Sorten Kaffeekapseln für Nespresso-Maschinen an: Colombia Arabica Mezzo und Lungo Italico Forte. Der Kaffee stammt allerdings von der "Berliner Kaffeerösterei". Sind die neuen Sorten so gut wie die anderen, die mir Gourmesso für frühere Tests geschickt hatte?

Einen positiven ersten Eindruck hinterlassen die Schachteln, in denen die Kapseln verkauft werden. Gourmesso setzt seit noch nicht so langer Zeit auf ein neues, flaches Format. Ich habe Zweifel, dass sich damit Platz sparen lässt, aber die neuen Schachteln sind handlicher und bieten vorne viel Platz für eine ansprechende Gestaltung. Ich möchte mich nicht lange mit der Bewertung des Packungsdesigns aufhalten, daher nur ganz kurz: durchaus ansprechend, aber im Detail verbesserungsfähig.

So sehen die Verkaufsverpackungen aus | Foto: Redaktion

So sehen die Verkaufsverpackungen aus | Foto: Redaktion

Die Intensitätsskala befindet sich an einer schmalen Seite, ist dafür aber sehr groß und deutlich. Daneben befindet sich ebenfalls schön groß ein QR-Code. Eine Überraschung stellten die neuen, großen Einzelverpackungen für die Kapseln dar. Einzelverpackung stimmt gar nicht, denn in jeder Folie stecken jetzt zwei Kapseln. Das sorgt für weniger Verpackungsmüll, was ich grundsätzlich sehr gut finde.

Klar und deutlich... | Foto: Redaktion

Klar und deutlich… | Foto: Redaktion

Eine ganz schlechte Idee!

Dennoch missfällt mir diese Lösung nicht nur, ich ärgere mich sogar darüber. Die Kapseln in Folie zu verpacken, gewährleistet die Frische des Produkts. Gourmesso zwingt seine Kunden durch die Zweier-Folie dazu, beim nächsten Mal wieder einen Kaffee der betreffenden Sorte zuzubereiten. Die Möglichkeit, vor jeder Tasse neu die Sorte wählen zu können, ist aber gerade einer der großen Vorteile von Kaffeekapseln. Was kommt als Nächstes, drei Kapseln in einer Folie? Das würde schließlich noch mehr Verpackungsfolie sparen.

Zwei Kapseln in einer Folie | Foto: Redaktion

Zwei Kapseln in einer Folie | Foto: Redaktion

Meiner Ansicht nach ist das der völlig falsche Ansatz. Wenn man bei Portionskaffee auf die Einzelverpackung verzichten will, dann doch lieber so wie die Konkurrenz von Grandos, wo alle Kapseln in einem wiederverschließbaren Beutel stecken! Farblich treffen die Folien für „Colombia Arabica Mezzo“ und „Lungo Italico Forte“ dafür meinen Geschmack. Aber kommen wir zum Kaffeegeschmack und damit zum Geschmackstest!

Wie schmeckt der Kaffee?

Colombia Arabica Mezzo (Intensität 7): Auf der Verpackung wird dieser Espresso als samtig-blumig mit zarten Jasmin-Noten beschrieben. „Abgerundet wird der Geschmack durch die leichten Süßholz- und Kakao-Aromen.“ Was die Intensität angeht, würde ich ihn bei Stufe 5 einordnen.

Colombia Arabica Mezzo | Bild: Redaktion

Colombia Arabica Mezzo | Bild: Redaktion

Der Espresso wirkt zuerst samtig-mild, doch dann kommt ein herb-frischer Geschmack durch. Seine Säure (kaum zu bemerken) ist mir ein wenig zu schwach ausgeprägt, doch gerade das wird vielen anderen Kaffeetrinkern gefallen. Die zarten Jasmin-Noten kann ich bestätigen. Diese Sorte könnt Ihr Gästen anbieten, die sonst keinen Espresso trinken.

Lungo Italico Forte (Intensität 10): Der neue Lungo wird als nussig mit süßen Ahornsirup-Noten beschrieben. „Der volle Körper ist mit leichten holzig-erdigen Tönen unterlegt“, ist auf der Verpackungsrückseite zu lesen. Zuerst wieder ein paar Worte zur Intensität: Allenfalls Stufe 8, wie kommt der Anbieter bloß auf eine 10 bei der Intensität? Für einen Lungo hat diese neue Sorte dennoch genug Geschmack.

Lungo Italico Forte | Bild: Redaktion

Lungo Italico Forte | Bild: Redaktion

Der Lungo Italico Forte wirkt mild, leicht rauchig und bitter-frisch im Abgang. Das erinnert mich etwas an grünen Tee. Zuvor sind kurz seine zarten süßen Noten zu schmecken. Dazu hatte ich mir – vor dem Lesen der Infos vom Anbieter – einen süßlichen Geschmack „Richtung Karamell“ notiert. Das ist ja nicht so weit weg von „Ahornsirup-Noten“.

Blick auf eine geöffnete Packung | Bild: Redaktion

Blick auf eine geöffnete Packung | Bild: Redaktion

Bereitet man ihn nicht als Lungo, sondern als Espresso zu, kommen diese viel besser zur Geltung. Ich kann generell empfehlen, Lungo-Sorten testweise mit weniger Wasser zuzubereiten. Einen Versuch ist das immer wert.

Kompatibilität der Kapseln

Die Crema macht einen guten Eindruck | Foto: Redaktion

Die Crema macht einen guten Eindruck | Foto: Redaktion

Bis zu diesem Test hatte ich mit Gourmesso-Kapseln nie ernsthafte Probleme bei der Zubereitung in meiner Nespresso U. Heute jedoch habe ich bei der Zubereitung der Sorte Lungo Italico Forte drei Kapseln „verloren“, weil die Maschine die Zubereitung abbrach. Bei Kapsel zwei und drei habe ich mir Mühe gegeben, sie richtig zu platzieren, statt sie nur in den Schacht gleiten zu lassen. An einer schlechten Position lag es aber nicht, vielmehr schien meiner Nespresso U die Arbeit zu anstrengend zu sein.

Möglicherweise habe ich einfach Pech gehabt und „Montags-Kapseln“ bekommen. Das kann passieren, selbst bei Original-Kapseln von Nespresso habe ich schließlich schon Packungen mit verbeulten (aber funktionierenden) Kapseln erhalten. Mir ist im Vergleich zu meinen früheren Tests allerdings ein leicht verändertes Kapseldesign aufgefallen. Eventuell liegt darin die Ursache. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gourmesso verlangt im eigenen Onlineshop pro Packung (Stand August 2014) Colombia Arabica Mezzo bzw. Lungo Italico Forte 2,99 Euro, was rund 30 Cent je Kapsel bedeutet. So teuer wurde bisher nur der SFCC House Blend angeboten, der allerdings ausgezeichnet schmeckt sowie fair und nachhaltig angebaut wird. Mit seinen eigenen Sorten unterbietet Gourmesso Nespresso hingegen stärker beim Kapselpreis.

Werbung

2 Kommentare zu Gourmesso: Colombia Arabica Mezzo und Lungo Italico Forte im Geschmackstest

  1. Gerd-Uwe Westphal // 10. Oktober 2014 um 12:23 //

    Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht, bei mir funktioniert überhaupt
    keine Kapsel vom lungo italico forte, sehr ärgerlich, da ich gleich 100 Kapseln
    gekauft habe. Ich habe eine Pixie von DeLonghi, alle anderen Kapseln funktionieren.
    Werde aber keine Kapseln mehr von Gourmesso kaufen, das ist mir zu nervig.

    Grüße………….

  2. So etwas ist natürlich ärgerlich, aber deshalb würde ich auf Gourmesso nicht verzichten. Ansonsten ist die Kompatibilität gut und geschmacklich gehört Gourmesso zu den besten Anbietern von Kapseln für Nespresso-Maschinen.

    Hattest Du die Kapseln direkt bei Gourmesso gekauft und hast Du Gourmesso auf das Problem hingewiesen?

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Gourmesso-Test: Nuss, Kokos, Mandel und ein milder Espresso | kaffeenavigator.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen